Logo Sonnenblume

Ausschuss für Controlling und Revision

Die Stadt Frankfurt verwaltet einen jährlichen Haushalt von rund 4 Milliarden €. Ein nicht unerheblicher Teil hiervon wird über Vergabeaufträge an die heimische Wirtschaft geleistet. Zusätzlich zahlt Frankfurt erhebliche Mittel als Zuwendungen an z.B. freie Träger, die für die Stadt bestimmte Dienstleistungen erbringen. Für diese Punkte bietet der städtische Haushalt derzeit noch erhebliche finanzielle Optimierungspotenziale. Mangelnde Digitalisierung, fehlende Mittelakquise durch Unkenntnis der Möglichkeiten, zu verbesserndes Controlling und Vertragscontrolling, teilweise fehlende Überprüfung von Verwendungsnachweisen – um nur einige Punkte zu nennen – tragen dazu bei, dass der Stadt an anderer Stelle die dringend benötigten Mittel fehlen.
Die Aufgabe des Sonderausschusses für Controlling und Revision ist es daher,  bisherige Abläufe komprimiert nachzuvollziehen und einzuordnen, die Einnahmen der Stadt Frankfurt durch Veränderung von Prozessen und Abläufen zu erhöhen, Ausgaben durch entsprechende Maßnahmen zu verringern und die Mittelverwendung durch entsprechendes Controlling zu überprüfen. Aufbauend auf den Ergebnissen der Verwaltungsreform der vergangenen Jahre werden entsprechende Maßnahmen abgeleitet und ggfs. weitere Organisationsuntersuchungen veranlasst. 

Der Ausschuss ist zuständig für die Bereiche Leitung der Stadtverwaltung, Controlling und Steuerungsunterstützung, Beteiligungsmanagement, Personalcontrolling und auch Datenschutz und IT-Sicherheit in diesem Bereich.

Siehe auch:

AG Grüner Kamm (Haushalts- und Finanzpolitik)
Finanzen

BEITRÄGE ZU DEN THEMEN DIESES AUSSCHUSSES:

Landesregierung führt Hessen in eine Haushaltskrise // Mehr Sonnenstrom durch Änderung des Grundsteuergesetzes
#Landtagsfraktion #Haushalt #Klimaschutz #Klimaneutralität #Energie #Solarenergie

Landesregierung führt Hessen in eine Haushaltskrise // Mehr Sonnenstrom durch Änderung des Grundsteuergesetzes

Lesen
13,3 Millionen kostet aufgeblähte Landesregierung allein im Nachtragshaushalt
#Landtagsfraktion #Haushalt

13,3 Millionen kostet aufgeblähte Landesregierung allein im Nachtragshaushalt

Lesen
Deluxe-Gehalt für Staatskanzlei-Chef ist unverdient // Diätensteigerung der Abgeordneten folgt Entwicklung privater und öffentlicher Gehälter
#Landtagsfraktion #Demokratie #Haushalt

Deluxe-Gehalt für Staatskanzlei-Chef ist unverdient // Diätensteigerung der Abgeordneten folgt Entwicklung privater und öffentlicher Gehälter

Lesen
Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung: Blitze, Klima und Lviv
#Demokratie #Römer-Fraktion #Finanzen #Haushalt #Klimaanpassung #Klimaneutralität #Klimaschutz #Ukraine

Plenarsitzung der Stadtverordnetenversammlung: Blitze, Klima und Lviv

Lesen
Städtischer Jahresabschluss fällt zum dritten Mal besser aus
#GRÜNE im Magistrat #Haushalt

Städtischer Jahresabschluss fällt zum dritten Mal besser aus

Lesen
Zinsbremse statt Hessengeld: gerechter, sinnvoller und unbürokratisch
#Landtagsfraktion #Finanzen #Soziales

Zinsbremse statt Hessengeld: gerechter, sinnvoller und unbürokratisch

Lesen
Das bisschen Haushalt…
#Römer-Fraktion #Finanzen

Das bisschen Haushalt…

Lesen
Free Shakila! // Kreditfinanzierung im Rahmen der Schuldenbremse
#Landtagsfraktion #Demokratie #Finanzen

Free Shakila! // Kreditfinanzierung im Rahmen der Schuldenbremse

Lesen
Reform der Schuldenbremse: Ministerpräsident Rhein rudert zurück
#Landtagsfraktion #Finanzen #Haushalt

Reform der Schuldenbremse: Ministerpräsident Rhein rudert zurück

Lesen
Eine resiliente Demokratie braucht kommunale Handlungsfähigkeit
#GRÜNE im Magistrat #Haushalt #Demokratie #Verwaltung

Eine resiliente Demokratie braucht kommunale Handlungsfähigkeit

Lesen
Ehrlichkeit und Gestaltungswillen
#GRÜNE im Magistrat #Haushalt

Ehrlichkeit und Gestaltungswillen

Lesen
AMLA-Ansiedlung muss zu besserer Geldwäsche-Bekämpfung führen
#Landtagsfraktion #Finanzen

AMLA-Ansiedlung muss zu besserer Geldwäsche-Bekämpfung führen

Lesen